Friedhof Münster


Trauerhalle Friedhof Münster

Frankfurter Straße 206 a
65779 Kelkheim (Taunus)

Der jetzige Friedhof des Stadtteiles Münster wurde im Jahr 1878 angelegt. Davor befand sich der Münsterer Friedhof auf dem Gelände um die Kirche. Die Marienkapelle auf dem Friedhof Münster wurde 1883 von Pfarrer Franz Schüler aus Münster gestiftet. Der Backsteinbau erhielt durch den Schmuck der Maßwerkfenster und der schlanken Ziertürmchen sein neugotisches Aussehen. 1957 wurde ein Gebäude mit Leichenkammern an die Kapelle angebaut und die Kapelle diente bei Bestattungen als Aufbahrungsraum für die Verstorbenen. Zwischenzeitlich wurde diese abgerissen. Sobald genügend Mittel zur Verfügung stehen, soll die Kapelle saniert werden.

Am 29. Oktober 2006 wurde die neue Trauerhalle eingeweiht. Diese ist nicht nur auf Initiative der Bürgervereinigung Münster entstanden, sondern fast komplett in Eigenhilfe errichtet worden.