Falsche Polizeibeamte - Präventionshinweise für Seniorinnen und Senioren

Aufgrund der aktuellen massenhaften Anrufe im MTK, haben Präventionsrat und Polizei nun die Kampagne gegen das Auftreten „Falscher Polizisten“ gestartet.

Beratungsstelle "Älter werden in Kelkheim (Taunus)"

Bei allen Fragen rund um das Thema "Älter werden in Kelkheim (Taunus)" sind Ines Giglio und Gunda Lenk für Sie da (Tel: 06195 803 -821/ -820).

Das Unterstützungsangebot richtet sich an alle älteren Menschen in Kelkheim (Taunus) und deren Angehörige.

Ab sofort bietet die Beratungsstelle auch Wohnraumberatung an.

Seniorenarbeit des Amtes für Soziales der Stadt Kelkheim (Taunus)

Seniorenarbeit in den Kelkheimer Kirchengemeinden

Ehrenamtliche Sicherheitsberater/-innen für Seniorinnen und Senioren

Ältere Menschen werden immer wieder zu Opfern krimineller Handlungen. Dabei nutzen die Täter häufig die Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft der Senioren aus, um sich zu bereichern. Oftmals scheuen die Opfer den Gang zur Polizei, weil sie sich schämen oder sich selbst schuldig fühlen.

Der Präventionsrat des Main Taunus Kreises hat gemeinsam mit der Polizeidirektion Main-Taunus ein Projekt für den Main-Taunus-Kreis entwickelt, das sich "Sicherheitsberatung für Senioren" nennt.

Angebote in den Kelkheimer Vereinen

Heinzelmenschen - "Von Mensch zu Mensch"

Seit 1993 helfen die Heinzelmenschen hauptsächlich Seniorinnen und Senioren bei Alltagsproblemen.

Angebote des Büros für bürgerschaftliches Engagement

Büro für Bürgerschaftliches Engagement, Alte Schulstr. 8, 65779 Kelkheim
Montag    von 15.00 bis 17.00 Uhr,
Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr

Ansprechpartner: Frau Biehl
Telefon 06195  903223,  Fax 06195 9695371
E-Mail
buerger.engagement@t-online.de

Hilfe beim Ausfüllen von Formularen nach Vereinbarung.


Seniorenwohnanlagen

Alten- und Pflegeheime

Sozialstation

Herbstblätter - Kelkheim erleben