Wohnen in Bestlage- Nisthilfen für Vögel und Insekten abzugeben

Kampagne "Bienenfreundliches Hessen"


Kampagne „Bienenfreundliches Hessen“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV)

Bienen versorgen uns nicht nur mit Honig - sie leisten viel mehr: Ohne Bienen und Co würden Obstbäume, Gemüsepflanzen und viele andere nicht bestäubt und wir könnten ihre Früchte nicht ernten. Gibt es dauerhaft zu wenig Blütennahrung für Insekten, nimmt die Zahl der Insekten ab. Gibt es zu wenige Insekten, leiden Vögel und andere Tiere an Futtermangel. Gärten in der Stadt bieten neben Erholung Lebensräume für Bienen und andere bestäubende Insekten.

Was können Bürgerinnen und Bürger für Bienen tun? Tipps und Anregungen sowie allerlei Wissenswertes über die Biene erfahren Sie auf www.bienen.hessen.de . Unter der Rubrik "Stadt & Garten" finden Sie z. B. Anregungen für insektenfreundliche Gärten und Balkone.

Streuobstwiesenbörse für den Main-Taunus-Kreis im Internet


Der Main-Taunus-Streuobst e.V., in dem die Stadt Kelkheim (Taunus) Mitglied ist, bietet einen neuen Onlineservice: Die Streuobstwiesenbörse.
Sie können diese unter www.streuobst-mtk.de im Internet erreichen.
Der Main-Taunus-Streuobst e.V. möchte Interessenten helfen, eine geeignete Obstwiese zur Nutzung oder einen geeigneten Nutzer für eine Obstwiese zu finden. Familien und naturbegeisterte Bürgerinnen und Bürger können eigenes ungespritztes Obst anbauen und dabei die Natur hautnah erleben.
Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Schleich unter Telefon 06195/803 956 oder per mail anke.schleich@kelkheim.de gerne zur Verfügung.

Naturschutzgebiete Kelkheim


  • Krebsbachtal bei Ruppertshain, FFH-Gebiet Nr.: 5816-303
  • Kickelbach bei Fischbach, FFH-Gebiet Nr. 5816-308 
  • Förstergrund von Kelkheim
  • Rossert-Hainkopf-Dachsbau, FFH-Gebiet Nr. 5816-301

Naturerlebnispfad Sindlinger Wiesen

Durch die großzügige Spende der Alcoa Foundation, einer Stiftung der Alcoa Inc. in Pittsburgh (USA) in Höhe von 25.000 $ konnte der Naturerlebnispfad in den Sindlinger Wiesen realisiert werden.

Unter der Federführung der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz wurde hier ein Kleinod geschaffen, das dazu einlädt die Natur vor der Haustür zu entdecken. So gibt es auf anschaulich gestalteten Informationstafeln viel Wissenswertes für Jung und Alt.

Am Eingang zu den Sindlinger Wiesen steht eine große Tafel, die alle Bereiche erklärt.