Die Partnerstädte Saint Fons und High Wycombe

Die Stadt Kelkheim (Taunus) pflegt einen intensiven Kontakt zu ihren Partnerstädten in Frankreich und England: Saint-Fons und High Wycombe.

Durch Besucherfahrten, Theatergastspiele, Ausstellungen, Schüler-, Praktikanten-, Ferien- und Seniorenaustausch, gemeinsame Sportveranstaltungen, musikalische Ereignisse, internationale Feste und u.a.m. kann die Lebensart des Landes kennen gelernt und die Sprachkenntnisse verbessert werden.

Die Stadt Kelkheim fördert den Austausch der Vereine, Schulen und Gruppen durch Zuschüsse. Ansprechpartner im Rathaus ist das Kulturreferat der Stadt Kelkheim (Taunus).

Die vielfältigen Austauschaktivitäten wurden mit drei Auszeichnungen gewürdigt:

Für die Zusammenarbeit der verschwisterten Städte sowie die Einbindung der italienischen und spanischen Partnerstädte von Saint-Fons, Lastra a Signa und Lorca, erhielt die Stadt Kelkheim 1996 die "Goldenen Sterne der Partnerschaft" der Europäischen Kommission.

Im Jahr 2000 wurde die Stadt Kelkheim mit dem "Europadiplom" des Europarates für ihre effektive städtepartnerschaftliche Arbeit gewürdigt.

2003 folge die Verleihung der "Europafahne" des Europarates für die besonderen Verdienste der Stadt Kelkheim um die Verbreitung des Europäischen Gedankens.


Wappen Saint Fons
Saint-Fons

Im Jahr 2011 feierten Kelkheim und Saint-Fons (bei Lyon) ihr 40. Verschwisterungsjubiläum. Die Partnerschaftsurkunde wurde am 25. September 1971 unterzeichnet. Die Verschwisterung ergab sich aus einer bereits existierenden Verbindung zwischen den Großstädten Frankfurt am Main und Lyon.

Den rund 18.000 Einwohnern (2013) stehen eine Vielzahl kultureller, sportlicher und sozialer Einrichtungen zur Verfügung, darunter eine moderne Bibliothek, die Kunsthalle Centre d'Art Plastique, das Theater Volume Variable, der Sportverein Club Omnisport.

Die industriell geprägte Stadt ist geographisch günstig bei Lyon gelegen. Von hier aus können Ausflüge in historische Städte wie Vienne, Cluny oder Beaune unternommen werden.

Die Koordination der Partnerschaft wird von der Stadt Saint-Fons mit der Bürgermeisterin an der Spitze übernommen.

www.saint-fons.fr

Wappen High Wycombe
High Wycombe

Der Partnerschaftsvertrag zwischen Kelkheim und High Wycombe wurde am 26. Oktober 1985 in High Wycombe und am 3. Mai 1986 in Kelkheim unterzeichnet.

Die partnerschaftlichen Beziehungen gehen auf Initiative von Mitgliedern des German English Friendship Clubs in Kelkheim zurück.

Die Parallelen zwischen High Wycombe und Kelkheim ergeben sich aus der geographischen Nähe zu den internationalen Metropolen London bzw. Frankfurt am Main und der traditionsreichen Möbelherstellung. In High Wycombe wurden 80 Prozent aller in England produzierten Stühle, besonders aber die berühmten "Windsor Stühle" hergestellt.

High Wycombe liegt etwa 50 Kilometer westlich von London und zählt über 120.000 Einwohner (2011). Die Stadt verfügt über ein reges Vereinsleben und zahlreiche kulturelle und sportliche Einrichtungen, darunter ein Geschichts- und Stuhlmuseum mit städtischer Galerie, eine moderne Bibliothek, das Swan Theatre, Schulen und Sportstätten.

www.wycombe.gov.uk

Die Stadt ist in einer landschaftlich reizvollen Umgebung eingebettet. Schlösser, beschauliche Dörfer, das Themsetal, Gärten, Höhlen und die Chiltern Berge sind nur einige Ausflugsziele, die von hier aus erkundet werden können.

Die Koordination von Austauschprogrammen erfolgt auf englischer Seite von der "High Wycombe Town Twinning Association" www.hwtta.org.uk