Anmeldung bei der Meldebehörde - (Hessen)

Hinweise:

Bei Familien ist nur die Unterschrift einer Person erforderlich.
Ausweisdokumente sind von allen anzumeldenden Familienangehörigen vorzulegen.

Ansprechpartner:

Daniela Reinhardt
Telefon 06195 803608

Tanja von Knoblauch
Telefon 06195 803609

Corinna Interwies
Telefon 06195 803616

Kathrin Fritsch
Telefon 06195 803616

Monika Mosch
Telefon 06195 803610

Fristen:

Die Anmeldung hat innerhalb einer Woche zu erfolgen.

Gebühren:

Die Anmeldung ist gebührenfrei. Lediglich die Anschriftenänderung auf dem Kfz-Schein kostet 10,70 Euro. Dies ist aber nur innerhalb des Main-Taunus-Kreises möglich.

Unterlagen:

Bundespersonalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass.
Wenn kein Kinderausweis vorhanden ist, dann die Geburtsurkunde. Zieht ein Elternteil alleine mit einem minderjährigen Kind zu, genügt dessen Unterschrift. Bei alleinigem Sorgerecht von Alleinerziehenden ist die Negativbescheinigung des Jugendamtes vorzulegen.



Bemerkungen:

Am 1. November 2015 ist das neue Bundesmeldegesetz (BMG)in Kraft getreten. Mit dem neuen Gesetz ergeben sich wichtige Veränderungen, die vor allem auch für Wohnungsgeber von Bedeutung sind. Künftig ist der Wohnungsgeber (Eigentümer, Vermieter) verpflichtet, bei der Anmeldung und in wenigen Fällen auch beim Auszug (Wegzug ins Ausland, ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) mitzuwirken.

Der Wohnungsgeber muss der meldepflichtigen Person den Einzug oder Auszug schriftlich innerhalb von zwei Wochen bestätigen, damit die meldepflichtige Person diese Bestätigung der Meldebehörde vorlegen kann.

Die Muster für die Wohnungsgeberbestätigung können bei der Meldebehörde im Rathaus abgeholt, per E-Mail unter meldebehoerde@kelkheim.de angefordert werden oder unter www.kelkheim.de unter: Rathaus - Service - Online Service - Bundesmeldegesetz heruntergeladen werden.



Zum Ausfüllen im Acrobat-Reader



Zurück zur Übersicht