Die standesamtliche Trauung - was ist zu tun?


Wenn Sie die Absicht haben zu heiraten, sollten Sie sich zuerst beim Standesamt Ihres Wohnortes darüber informieren, welche Formalitäten für die Anmeldung zur Eheschließung notwendig sind.

Um dies so einfach wie möglich zu gestalten, gibt Ihnen Ihr Standesamt gerne Auskunft und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Was ist zu beachten und wo beantragen Sie die Eheschließung?

Spätestens zwei Wochen vorher ist der gewünschte Eheschließungstermin anzumelden, frühestens jedoch sechs Monate vor Ihrer beabsichtigten Eheschließung.

Die Anmeldung zur Eheschließung soll möglichst von beiden Partnern bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Standesamt erfolgen.

Die Ehe kann nach Wunsch mit einer Ermächtigung bei jedem beliebigen Standesamt in Deutschland geschlossen werden.

Voraussetzung dafür ist, dass alle Unterlagen korrekt und vollständig dem Standesamt vorgelegt werden. Folgende Unterlagen benötigen Sie:

Wenn Sie noch nicht verheiratet waren, beide Deutsche sowie in Deutschland geboren sind und keine gemeinsamen Kinder haben?

- aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister
- Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde für das Standesamt (zur Anmeldung nicht älter als eine Woche)
- gültigen Personalausweis oder Reisepass

 Wenn Sie schon einmal oder mehrfach verheiratet waren?

- aktueller beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister oder Eheurkunde mit eingetragenem Auflösungsvermerk der letzten Ehe, evtl. Anerkennung der ausländischen Scheidung. Weitere vorhergehende Eheschließungen und Scheidungen müssen angegeben werden (Datum und Ort der Eheschließung, Datum und Rechtskraft der Scheidung).

Ist einer von Ihnen oder beide ausländischer Staatsangehöriger?

Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen persönlichen Beratungstermin.

Wenn Sie gemeinsame Kinder haben?

- aktuelle Geburtsurkunde des Kindes
- Vaterschaftsanerkennung sowie ggf. die Sorgerechtserklärung

Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben

- zur Beschaffung von Urkunden
- zur Beurkundung von Geburten oder Sterbefällen, Vater- und Mutterschaftsanerkennungen, Namenserteilungen usw.
- zu Namensänderungen

oder sonstiges gerne wissen möchten, steht Ihnen das Standesamt gerne zur Verfügung.