Verkehr

Die Sanierung der Münsterer Straße hat begonnen

  • • Vollsperrung der Lorsbacher Straße unterhalb (östlich) der Kreuzung Münsterer Straße / Johann-Strauß-Straße
  • • Vollsperrung der Münsterer Straße ab 14. Oktober 2019

Seit 16. September wurde mit der grundhaften Erneuerung der Münsterer Straße einschließlich der Verlegung neuer Ver- und Entsorgungsleitungen begonnen. In der ersten Bauphase wird der Anschluss an den Hauptkanal in der Lorsbacher Straße erneuert, wie auch die Gas- und Wasserhauptleitungen.

Hierfür ist Lorsbacher Straße unterhalb (östlich) der Kreuzung Münsterer Straße bis voraussichtlich 11. Oktober 2019 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Umleitung über die Münsterer Straße, Parkstraße und Frankfurter Straße ist ausgeschildert. Fußgänger können jeweils auf einer Seite an der Baustelle vorbei gehen. Dort können auch Fahrräder vorbei geschoben werden.

Im Kreuzungsbereich ist durch die Baustelle kein Begegnungsverkehr möglich. Die  Ampelanlage lässt daher die drei befahrbaren Kreuzungszufahrten nacheinander grün werden. Zum Schulanfang und Schulende bekommen die Fußgänger wie bisher eine separate Grünphase. Dadurch ist mit längeren Wartezeiten an der Kreuzung zu rechnen. Es wird daher empfohlen, den Bereich zu meiden.

Ferner werden innerhalb dieser vier Wochen zur Herstellung der Barrierefreiheit rund um diese Kreuzung Bordsteine und Gehwegplatten gegen welche mit taktilen Elementen ausgetauscht.

Am 14. Oktober 2019 beginnt die zweite Bauphase. Dann ist die Lorsbacher Straße frei befahrbar, die Münsterer Straße hingegen wird zwischen Lorsbacher Straße und Höhenstraße voll gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung im unteren Teil der Straße Am Waldeck wird aufgehoben. Die Zufahrt in die Straße Im Herrnwald aus Fahrtrichtung Parkstraße über die Münsterer Straße bleibt bis zum Frühjahr 2020 möglich.

Die Bushaltestelle „Am Waldeck“ ist  bis zum Abschluss der gesamten Baumaßnahmen im Sommer 2021 in die Johann-Strauß-Straße verlegt.

Für die entstehenden Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten.


Kelkheim, den 17. September 2019, Der Bürgermeister als Ordnungsbehörde, Albrecht Kündiger

Kanal- und Wasserleitungserneuerung in der Waldstraße vom 16. September an bis voraussichtlich Ende Dezember 2019

Mit Baubeginn vom  16. September  an wird die vorhandene Kanal- und Wasserleitung in der Waldstraße ausgewechselt. Voraussichtliches Ende der Bauarbeiten wird in Abhängigkeit der Witterung Ende Dezember sein.

Die Bauarbeiten werden in offener Bauweise ausgeführt, sodass es zu Teil- bzw. Vollsperrungen kommen wird.

An den Einmündungen „Jahnstraße“ und „Am Fliedergarten“ wird die Waldstraße als Sackgasse ausgewiesen.

Die ausführende Firma wird die Einschränkungen versuchen so gering wie möglich zu halten. Fußgänger und Radfahrer können den Baubereich passieren. Für die dadurch entstehenden Behinderungen wird um Verständnis gebeten.  


Kelkheim, den 02.09.2019, Der Bürgermeister als Ordnungsbehörde, Albrecht Kündiger

Sicherung einsturzgefährdeter Mauer in der Ehlhaltener Straße in Eppenhain

Das Natursteinmauerwerk der St. Josefskirche weist starke Wölbungen, Brüche und Risse auf und ist aus Expertensicht akut einsturzgefährdet. Für die Entlastung des Mauerwerks wurden bereits Entspannungslöcher gebohrt.

 

Bis die endgültigen Planungen zur Sanierung der gesamten Kirchenmauer feststehen und umgesetzt werden, wird die Mauer an zwei Stellen durch „Bigbacks“, gefüllt mit Sand oder Splitt, auf zwei oder drei Etagen, gesichert. Diese sind etwa 1,20 m x 1,20 m x 1 m groß und nehmen den gesamten Gehweg sowie etwa 30 cm der Fahrbahn in Anspruch. So kann die Mauer nicht mehr auf die Fahrbahn stürzen und es besteht für Verkehrsteilnehmer keine Gefahr.

 

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite von 5,70 m wird gegenüber ein Haltverbot angeordnet, sodass die einspurige Durchfahrt gewährleistet bleibt. Ein Notweg für Passanten ist aus Platzgründen leider nicht möglich.




Kelkheim, den 22.08.2018


 


Der Bürgermeister

als Ordnungsbehörde



Albrecht Kündiger




« Seitenanfang